Wallfahrtsort Kevelaer

Tourismus, Campen und Radtouren in Kevelaer

Der bekannte Brockhaus sieht die Stadt Kevelaer als größten Wallfahrtsort Nordwest-Europas und begrüßt jedes Jahr etwa eine Million Gäste. Dabei ist der wichtigster Anziehungspunkt die Gnadenkapelle, die seit mehr als 360 Jahren die Wallfahrer aus allen Länder an den Niederrhein führt. Doch auch das wachsende Interesse an Freizeitaktivitäten, vor allem am Radwandern, steigt von Jahr zu Jahr.

Egal, ob Sie Kevelaer als Einzelperson, als Kleingruppe oder auch als Busgruppe besuchen; der Verkehrsverein Kevelaer und Umgebung e.V. ist stets bemüht, Ihren Aufenthalt so angenehm und interessant wie möglich zu gestalten. Selbstverständlich realisiert man auch ganz individuelle Events, die wir auf Wünsche abgestimmt werden.

Von den Kosten fürs Museum bis zur Buchung Ihres Hotels. Ihr Vorteil hierbei? Die genauen Preise werden vorher vom Verkehrsverein errechnet. Nach Ihrem Aufenthalt begleichen Sie dann einfach eine Gesamtrechnung.

Camperfreundliches Kevelaer.

Als reiner Zeltplatz ohne Wohnmobil- und Caravanstellplätze bietet man günstige Übernachtungsmöglichkeiten in natürlicher, familiärer Atmosphäre. Kevelaers Zeltwiesen sind naturnah angelegt und geprägt durch einen alten, Schatten spendenden Baumbestand. Dort können Sie Ihr eigenes Zelt aufstellen oder einen Feldbettplatz im Gruppenzelt mieten. Ein modernes, 2010 fertig gestelltes Sanitärgebäude mit wettergeschütztem Aufenthaltsraum, ein Kiosk und ein Frühstücksbuffet sorgen für den nötigen Komfort.

Die Umgebung mit dem Rad erkunden.

Der Zeltplatz Anna Fleuth stellt einen idealen Ausgangspunkt dar, um die landschaftlich und kulturell attraktive Umgebung zu erkunden. Auf Grund der niederrheinischen Ebene ist das Fahrrad hier ein hervorragendes Fortbewegungsmittel. Der Wallfahrtsort Kevelaer, die Römerstadt Xanten oder die Maasdünen in den Niederlanden sind so schnell und unkompliziert erreichbar. Kommen Sie am besten auf Ihren eigenen zwei Rädern und lassen Sie Ihr Auto im Urlaub ganz zu Hause.

Reisemobilfahren – das bedeutet Selbständigkeit und Freiheit.

Und so erfreut sich der Urlaub auf vier Rädern immer größerer Beliebtheit. Gerade der Niederrhein als Naherholungsgebiet und die Nähe zu den Niederlanden locken immer mehr Gäste nach Kevelaer. Und dieser Trend setzt sich fort, im Sommer wie auch im Winter. Denn Reisemobilisten sind interessiert an Kultur und Landschaft, an Land und Leuten.

Kevelaer bietet Ihnen mit gleich zwei Stellplätzen das optimale Ziel für einen Besuch. Ruhig gelegen, ist dennoch die Innenstadt Kevelaers schnell erreichbar. Ob Einkaufstour  oder Theaterbesuch, ob Galerienbummel oder Gang durchs Museum…hier kommt jeder auf seine Kosten.

Oder starten Sie zu einer Fahrradtour durch den Niederrhein. Erkunden Sie die Landschaft und die Sehenswürdigkeiten diesseits und jenseits der Grenze.

Weiterführende Links:
www.verkehrsverein-kevelaer.de